März 2013

30. März 2013 Uncategorized

30. März 2013 Uncategorized

29. März 2013 Uncategorized

carnetimaginaire: Isidro Ferrer, Los Suenos de Helena

http://www.volane-richter.de/

28. März 2013 Uncategorized

http://www.volane-richter.de/

25. März 2013 Uncategorized

25. März 2013 Uncategorized

Ein Leben, nur ein einziges, hat jeder. Es ist aber für dich fast abgelaufen, und du hast in ihm keine Rücksicht auf dich selbst genommen, sondern hast getan, als ginge es bei deinem Glück um die anderen Seelen … Diejenigen aber, die die Regungen der eigenen Seele nicht aufmerksam verfolgen, sind zwangsläufig unglücklich. Marc Aurel

Alte Liebe

22. März 2013 Uncategorized

So lungere ich jetzt hier herum, mit leerem Magen und nutzlosem Gemächt – ein geist- und freudloser Greis – zu allem bereit, zu wenig noch fähig – hochbetagt und unterzuckert. Lasst mich nur noch diese eine Geschichte erzählen.Unter denen, die ich liebte, gab es immerhin diese eine, diese sehr spezielle Frau, die mir ihr Herz schenkte. Von ihr will ich erzählen und von der Unmöglichkeit zu lieben.Damals hatten sich schon viele Frauen bei mir ausgeheult, die Furcht vor dem AlleinseinWeiterlesen

21. März 2013 Uncategorized

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. Zarko Petan, slowenischer Aphoristiker

19. März 2013 Uncategorized

Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher. Voltaire (1694-1778)

Schweben

19. März 2013 Uncategorized

Lange Zeit bin ich spät schlafen gegangen – hab mich gedrückt vor dem Zubettgehen, vor dem Schweben zwischen den Welten.Ich hasste dies: nach einem leichten Gefühl austarierten Gleitens plötzlich in die diesige Zwischenwelt zu kippen – wenn die Konturen der einen Realität schwinden und sich die Wirklichkeit der anderen noch nicht ausgebreitet hat. Bist du erst gestürzt, dann nimmt das hilflose Erleben der jenseitigen Welt Fahrt auf und du kannst den Träumen auf ihren Pfaden nicht mehr ausweichen. Aber wieWeiterlesen

Kategorien

Archiv