Die Bedenkenlosigkeit ist mir abhanden gekommen

1. Juni 2015 Texte

Die Bedenkenlosigkeit ist mir abhanden gekommen. Ich kann nicht mehr viele Enttäuschungen vertragen ohne in tiefe Verzweiflung zu stürzen. Meine Haut ist immer dünner geworden – alles scheuert sich an mir, reibt mich auf, lässt mich zurück mit einem tumben Gefühl des Verlassenseins in dieser Welt, in der ich nie heimisch war. Dass man sich sogar in der heimischen Fremde vollkommen fehl fühlen kann – eigenartig – Heimatlosigkeit wird wohl nie zu einem gewohnten Zustand.

Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv