23. Mai 2013 Uncategorized

Eine junge Frau findet Vergnügen an der Liebe.
Ein junger Mann findet Vergnügen am Sex.
Ein alter Mann findet Vergnügen an seinen Erinnerungen.

Das ist die Lehre von den drei Vergnügen.

Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist verwirrt.
Wer keine Ziele hat, erbringt keine Opfer.
Wer keinen Mut hat, wird kein Yogi.

Das ist die Lehre von den drei fehlenden Dingen.

Auch wenn ein Mensch den Weg der Weisheit kennt, ohne zu praktizieren erfolgt keine Verwirklichung.

Auch wenn ein Meister dir den Weg zeigt, gehen musst du ihn selbst.

Drugpa Künleg

Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv