Schmelzkäsezubereitung

14. März 2014 Uncategorized

Ich esse gerade eine Schmelzkäsezubereitung mit Schweinfleisch, staune über die Gewandtheit der deutschen Sprache und frage mich ob das sein muss.
Also dass ich diesen Müll esse, schliesslich war ich mal zu üblen Zeiten in einer noch übleren Gegend mitten in der deutschen Provinz Vegetarier und habe mich noch dazu dazu bekannt – auch mein Kind dazu genötigt, welches sich mit seinen zwei Jahren noch nicht wehren konnte und zugelassen, dass es keine Wurstschnecken isst .
Der arme Junge hieß es immer und, habt ihr keine Angst vor einer mangelhaften Ernährung und den daraus erwachsenden Konsequenzen?
Nicht das meine Verwandtschaft sich je so ausgedrückt hätte. Da hieß es eher, nun gib dem Jungen mal ne anständige Wurst, der verhungert doch.
Später habe ich mich über seine künstlerische Ausdrucksfähigkeit bei der Essenszubereitung gewundert und mich gefragt, ob er mal Fooddesigner werden wird.
Gut kochen kann er heute – ob mit oder ohne Fleisch – scheint ihn nicht wirklich zu jucken. Was eigentlich eine witzige Bemerkung ist, hat er doch Neurodermitis.
Naja und seine Schwester ist quietschfidel und noch dazu Vegetarierin und zwei seiner Cosuins sind Veganer.
Hört sich an wie Leute von einem anderen Planeten – Attacke der Killer-Veganer.
Naja, ich wollte das nur mal gesagt haben, die Zeiten ändern sich.
Die Umstände auch und die Kinder.
Laber laber. Danke für die Aufmerksamkeit.

Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv