17. Februar 2016 Kunst, Texte, Zitate

Es gab offenbar so etwas wie ein Kartell der Einfalt; dümmliche Leute lasen dümmliche Kritiken und sahen sich dann dümmliche Filme an. Seit einigen Tagen hatte ich in diesem Kartell eine leitende Stelle inne. Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman Wilhelm Genazino

30. Dezember 2015 Schreiben lernen

Everyone thinks of changing the world, but no one thinks of changing himself. Leo Tolstoy (via briefquotes)

18. November 2015 Zitate

Die Verwahrlosung der Männer beginnt am Kopf. Bei Regen im Saal – Wilhelm Genazino

22. Oktober 2015 Zitate

Wenn das Buch, das wir lesen, uns nicht mit einem Faustschlag auf den Schädel weckt, wozu lesen wir dann das Buch? Damit es uns glücklich macht, wie du schreibst? Mein Gott, glücklich wären wir eben auch, wenn wir keine Bücher hätten, und solche Bücher, die uns glücklich machen, könnten wir zur Not selber schreiben. Wir brauchen aber die Bücher, die auf uns wirken wie ein Unglück, das uns sehr schmerzt, wie der Tod eines, den wir lieber hatten als uns,Weiterlesen

30. September 2015 Zitate

Es macht mir Vergnügen, die Analogien zwischen den Mängeln der Dinge und den Mängeln der Menschen fortlaufend zu beobachten. Die Liebesblödigkeit von Wilhelm Genazino

15. Juli 2015 Schreiben lernen

Writing Advice: by Chuck Palahniuk In six seconds, you’ll hate me. But in six months, you’ll be a better writer. From this point forward—at least for the next half year—you may not use “thought” verbs. These include: Thinks, Knows, Understands, Realizes, Believes, Wants, Remembers, Imagines, Desires, and a hundred others you love to use. The list should also include: Loves and Hates. And it should include: Is and Has, but we’ll get to those later. Until some time around Christmas,Weiterlesen

13. Juni 2015 Zitate

Never drop to the level of ordinary consumer lifestyle and do not allow yourself to be captured in the superficial and transient patterns of behavior, that are a refuge to others. Defend your insight, knowledge and blessings that each of us carries in oneself. Who of you have already heard that the mind is “empty, clear and unlimited”? Allow it to penetrate your life and rest in the experience that our mind is indestructible, making everything rich and full ofWeiterlesen

13. Juni 2015 Zitate

Ich war es endlich müde, mich wegzuwerfen, Trauben zu suchen in der Wüste und Blumen über dem Eisfeld. Ich lebte nun entschiedner allein, und der sanfte Geist meiner Jugend war fast ganz aus meiner Seele verschwunden. Die Unheilbarkeit des Jahrhunderts war mir aus so manchem, was ich erzähle und nicht erzähle, sichtbar geworden, und der schöne Trost, in einer Seele meine Welt zu finden, mein Geschlecht in einem freundlichen Bilde zu umarmen, auch der gebrach mir. Hyperion Friedrich Hölderlin

13. Juni 2015 Zitate

Was wir heute sind, beruht auf unseren gestrigen Gedanken, und unsere augenblicklichen Gedanken formen unser morgiges Leben; unser Leben ist eine Schöpfung unseres Geistes. Wenn ein Mensch mit reinem Geist spricht oder handelt, dann folgt ihm die Freude wie sein eigener Schatten. Buddha Shakyamuni

10. Juni 2015 Zitate

Die karmischen Gestaltungskräfte sind der Vergänglichkeit unterworfen. Buddha

Kategorien

Archiv